ADHÄSION- Grundierung ProTech
Kirchland® ProTech Grundierung
Akryl-Grundierung ProTech wird zur Vorbehandlung der Untergründe eingesetzt, um diese zu verfestigen, die Adhäsion zu verbessern und einen Auftrag von Dekorputz und Fassadenfarben zu erleichtern. Eignet sich zur Konservierung der Fassadeputzen in der Winterzeit.
MASCA NET 2 / 5 / 10 l
TECHNISCHE DATEN
Zusammensetzung
Dispersion auf synthetische Harzbasis mit Füllern.
Farbe
weiß.
Untergrundtemperatur
vom +5 °С bis +30 °С.
Trockenzeit, Std. (abhängig von der Feuchtigkeit, Temperatur und Schichtdicke)
3 bis 4
Verbrauchsmenge
von 0,3 bis 0,75 kg/м². *Materialbedarf hängt von Unebenheit des Untergrunds und Fähigkeiten des Durchführenden.
Lagerung
Die ungeöffnete Originalverpackung ist in einer Temperatur zwischen +5 °С und +30 °С in Räumen mit konstanter Temperatur aufzubewahren. Lagerfähigkeit - 18 Monate ab Produktionsdatum, das auf der Verpackung aufgetragen ist. Einfrieren zu vermeiden.
Verpackung
5 l und 10 l Kunststoffeimer.
Entsorgung
Das restliche Produkt ist als Bauabfälle zu entsorgen. Die Verpackung ist als Hausmüll zu entsorgen.
Dampfdurchlässigkeit, mg/(m•Std•Pa), nicht weniger als
0,03.
  • Weiß, auf synthetische Harzbasis
  • Verfestigt den Untergrund und verbessert die Haftung
  • Vereinfacht eine Faktur-Bildung
  • Gebrauchsfertig
  • Wasserbeständig.

Grundierung ProTech wird zur Vorbehandlung der Untergründe eingesetzt, um diese zu verfestigen, die Adhäsion zu verbessern und einen Auftrag von Dekorputz und Fassadenfarben zu erleichtern. Eignet sich zur Konservierung der Fassadeputzen in der Winterzeit.

Anwendung im Innen- und Außenbereich auf Beton-, Zement-Sand- und Zementkalkputzen, Mauerwerk, Gips- und andere Oberflächen, Wänden und Decken. Im gebundenen Fassade-Wärmedämmungssystem Kirchland® wird zur Vorbehandlung der armierten Schutzlage (Kirchland EcoTerm) für Dekor eingesetzt.

Untergrund wird gemäß den Baunormen und Regeln 3.04.01-87 und staatlichen Baunormen В 2.6-22-2001 vorbehandelt. Der Untergrund muss tragfähig, trocken, ohne Beschädigungen sein. Vor der Anwendung muss Untergrund entstaubt, frei von Ausflüssen, Ölflecken und anderen Verunreinigungen sein, die eine Adhäsion zum Untergrund verhindern. Die losen und unebenen Teile müssen entfernt werden, danach in 24 Stunden vor dem Arbeitsbeginn die entsprechenden Stellen auszugleichen. Die saugenden Oberflächen in 4 Stunden vor dem Arbeitsbeginn mit Kirchland ProTech zu grundieren.

Der Hersteller garantiert, dass Grundierungsmittel Kirchland ProTech den angeführten technischen Daten bei ordnungsmäßigem Transport, Lagerung aus dieser Beschreibung entspricht. Der Hersteller haftet für unsachmäßige Anwendung von Grundierung PrimeTex sowie für eine Anwendung zu anderen Zielen und unter anderen Bedingungen nicht, die in dieser Beschreibung nicht vorgesehen sind. Ab Zeitpunkt einer richtigen technischen Beschreibung treten alle vorherigen Beschreibungen außer Kraft.

ARBEITSAUSFÜHRUNG

Grundierung Kirchland ProTech vor Arbeitsbeginn gut aufrühren. Sie wird mit Pinsel oder Bürste aufgetragen. Die Trockenzeit der Farbe hängt vorerst von Außentemperatur und Luftfeuchtigkeit ab. Unter den normalen Klimabedingungen (bei Temperatur +20°C und 60 % relativer Luftfeuchtigkeit) beträgt die Trockenzeit der Farbe 4 Stunden. Nach der Durchtrocknung ist die Farbe mechanisch beständig. Arbeitsgeräte unmittelbar nach Gebrauch mit Wasser reinigen. Angetrocknetes Material kann mittels organischer Lösungsmittel entfernt werden.