Fliesenkleber UltraFlex
Fliesenkleber UltraFlex Kirchland®
Fester Flexkleber wird zur oberflächigen Verkleidung auf Naturstein, Glas, Beton und Gasbetonsteine, Asbestschiefer, Keramikfliesen uvm., für beliebige saugende Oberfläche, nicht für Marmor eingesetzt.
MASCA NET 5 / 25 kg
TECHNISCHE DATEN
Zusammensetzung
Portlandzement M-500 mit mineralischen Füllstoffen und Polymer-Modifiziermitteln.
Materialbedarf/ Verbrauch:
von 2 bis 4,5 kg (abhängig von Zahngröße und unebenen Untergrund).
Materialbedarf
5,5-6,25 l Wasser je 25 kg trockene Masse; 2,2- 2,5 l Wasser je 10 kg trockene Masse.
Verarbeitungszeit:
mindestens 60 Minuten.
Hautbildungszeit
20 Minuten.
Korrigierzeit
bis 15 Minuten.
Betriebstemperatur
vom -50 °С bis +90 °С.
Untergrundtemperatur
оvom +5 °С bis +30 °С.
Verfugen
nach 24 Stunden mindestens.
Adhäsion (feste Haftung), МПа
1,56 MPa.
Lagerung
in dichter Original-Verpackung vom Hersteller in trockenen Räumen auf Holzrost innerhalb von 12 Monaten ab Herstellungsdatum lagern, das an der Verpackung aufgetragen ist.
Verpackung
5 / 25 kg Sac.
Die Frostbeständigkeit beträgt nicht weniger als
75 Zyklen.
  • Elastisch.
  • Hohe Adhäsion zu beliebigen Untergründe.
  • Wasserfest.
  • Frostsicher.
  • Standfest, kein Abrutschen
  • leichte Verarbeitung
  • Umweltfreundlich.

Fester Flexkleber wird zur oberflächigen Verkleidung auf Naturstein, Glas, Beton und Gasbetonsteine, Asbestschiefer, Keramikfliesen uvm., für beliebige saugende Oberfläche, nicht für Marmor eingesetzt.

LÖSBARE MISCHUNG ULTRAFLEX IST AUCH WIRKSAM:

- bei oberflächiger Verkleidung ohne Auswechseln der alten Fliesen, d.h. klebt Fliese auf Fliese, ausgenommen einer Verkleidung der Glasurobeflächen;

- für Verkleben der Wärmedämmplatten (Mineralwolle-, Schaum- und Polystyrolplatten) im Wärmedämmungssystem bei Umzäunung;

- für Verkleidung der Untergründe, die sich unter ständigen Witterungseinflüssen befinden (Sockel, Terrassen, Balkon, Betriebsdächer usw.);

- für eine Verkleidungsausführung für Schwimmingpools, Behälter und Terrassen;

- für Belage, die systematisch verformt werden (Verkleidung der Ofen, Kamine sowie für Fußbodenheizung und elektrische Heizmatten

Untergrund wird gemäß den Baunormen und Regeln 3.04.01-87 und staatlichen Baunormen В 2.6-22-2001 vorbehandelt. Der Untergrund muss tragfähig, trocken, frei von Rissen und Blasen sein.

Vor der Anwendung lösbarer Mischung muss Untergrund entstaubt, frei von Ölflecken und anderen Verunreinigungen sein, die eine Adhäsion zwischen der Mischung und dem Untergrund verhindern. Die losen und unebenen Teile müssen entfernt werden, danach vor 24 Stunden bis zum Arbeitsbeginn mit lösbarer Mischung UltraFlex zu bearbeiten.

Die unebenen über 20 mm Wände werden mit löslicher Mischung UltraFlex zwei- und mehrlagig ausgeglichen. Die saugenden (hygroskopischen) Untergründe sowie zum Verkleben der Natursteine sind mit Grundierungsmittel PrimeTex zu grundieren. Bei Verkleidung der alten Fliesen müssen die Fugen zwischen den Fliesen mit löslicher Mischung UltraFlex eingefüllt werden.

Der Hersteller garantiert, dass lösliche Mischung UltraFlex den angeführten technischen Daten bei ordnungsmäßigem Transport, Lagerung aus dieser Beschreibung entspricht.

Der Hersteller haftet für unsachmäßige Anwendung von löslicher Mischung UltraFlex sowie für eine Anwendung zu anderen Zielen und unter anderen Bedingungen nicht, die in dieser Beschreibung nicht vorgesehen sind. Ab Zeitpunkt einer richtigen technischen Beschreibung treten alle vorherigen Beschreibungen außer Kraft.

ARBEITSAUSFÜHRUNG

Trockene Masse ins sauberes Wasser (Temperatur +15 °С bis +20 °С) einstreuen (1 kg trockene Masse in 0,22-0,25 l Wasser) und mittels einem Mischer und speziellen Aufsatz bis zur homogenen Masse knollenfrei anmischen.

Lösbare Mischung 5 Minuten reifen lassen, danach noch mal umzurühren. Nur so viel Material anmachen, wie in ca. 60 Minuten verarbeitet werden kann.

Angemachte lösliche Mischung mit Zahnspachtel auftragen. Die Spachtelzähne müssen quadratisch sein und richten sich nach den Abmessungen der Fliesen (zum Beispiel, bei Abmessungen der Fliesen von 15×15 cm muss der Spachtelzahn von 6 mm breit und tief, bei Abmessungen der Fliesen von 30×30 — 10 mm sein). Fliesen in das Kleberbett einschieben und fest andrücken. Maximale Dicke löslicher Mischung unter den Fliesen muss 7-10 mm nicht überschreiten.

Die Fliesen nicht vornetzen! Es wird nicht empfohlen, die Fliesen ohne Fugen dicht zu verlegen. Die Fuge zwischen den Fliesen muss mindestens 2 mm breit sein.

Bei Temperatur von 20 °С und relativer Luftfeuchtigkeit von 60 % müssen die Fliesen spätestens in 20 Minuten nach dem Auftrag löslicher Mischung auf Untergrund verlegt werden.

Spätestens in 10 Minuten nach dem Verlegen der Fliesen auf Untergrund kann ihre Lage korrigiert werden.

Kleberverschmutzungen sofort mit feuchtem Schwamm entfernen. Vor dem Verfugen Kleber innerhalb von 24 Stunden vollständig austrocknen lassen.

UltraFlex beinhaltet Zement und reagiert während der Hydratation alkalisch, deshalb während einer Verarbeitung die Augen und Haut zu schützen. Nach Augenkontakt mit Wasser die Augen durchspülen und sofort Arzt aufsuchen.